Baghlan – zwei Gefallene, mindestens acht Verwundete

Heute früh gab es in der nordafghanischen Provinz Baghlan einen Anschlag auf Bundeswehrsoldaten. Ein Aufständischer schoss am so genannten OP North in der Nähe von Pol-e Khomri um sich. Dabei ist ein Bundeswehrsoldat gefallen, mindestens acht Soldaten wurden verwundet, vier davon schwer. Ein weiterer Soldat erlag später seinen Verletzungen.

Lage der Provinz Baghlan

Laut ersten Informationen trug der Aufständische die ANA-Uniform, es wird jedoch angenommen, dass es sich nicht um einen afghanischen Soldaten gehandelt hat.

Einzelplan 14 ist in Gedanken bei den Angehörigen der gefallenen Soldaten und wünscht den Verwundeten baldige Genesung.

Update:

[22:07] Die Soldaten stammen offenbar aus der Bayerwald-Kaserne in Regen/Niederbayern und gehören zur 10. Panzerdivision.

[22:36] Inzwischen ist ein dritter Soldat seinen schweren Verletzungen erlegen.

[23:56] Neben dem Anschlag in Baghlan gab es heute auch einen Angriff auf eine Bundeswehrpatrouille in Kunduz in der Nähe des PRTs. Dabei wurde die Einheit mit Handfeuerwaffen und Panzerabwehrgranaten beschossen. Vier Soldaten wurden verwundet, es besteht jedoch keine Lebensgefahr.

Bilderquellen:

Joshbaumgartner. (06. September 2007). Afghanistan Baghlan Province location.PNG wikimedia commons.

marssipa. (17. April 2010.) Berlin – 38. flickr.com

3 Antworten zu “Baghlan – zwei Gefallene, mindestens acht Verwundete

  1. arbeiten sie noch beim bmvg, oder irgendetwas dem nahestehenden oder warum liest man hier nichts vom kt ?

  2. Nein. Ich habe auch nie im BMVg gearbeitet sondern (bis Anfang 2009) bei einer Abgeordneten im Verteidigungsausschuss des Deutschen Bundestages.

    Ich halte den Plagiatsvorwurf für eine persönliche Sache des Ministers. Es ist Sache der Universität Bayreuth und des Ministers selbst, das aufzuklären. Ich sehe keinen Sinn darin, mich dazu zu äußern und halte nichts von Spekulationen um Umstände oder Folgen. Ähnlich halten es übrigens die meisten Kollegen. Wie beispielsweise http://augengeradeaus.net halte ich das nicht für ein Thema für dieses Blog. Thomas Wiegold hat u.a. die Bundespressekonferenz zitiert. Auch Boris Barschow) hat lediglich zum ersten Artikel verlinkt (http://www.afghanistan-blog.de). http://www.seidlers-sicherheitspolitik.net/ äußert sich ebenfalls nicht dazu.

    An einem Tag wie gestern mit zwei Anschlägen auf die Bundeswehr in Afghanistan halte ich es für wesentlich wichtiger, auf unsere gefallenen und verwundeten Soldaten hinzuweisen und Solidarität mit ihnen und ihren Angehörigen zu zeigen.

    Es gibt etliche Foren, in denen sowohl diskutiert, spekuliert, vorverurteilt, angeklagt und Solidarität mit dem Minister bekundet werden kann. Daher bitte ich um Verständnis, dass Einzelplan14 sich daran nicht beteiligt.

  3. Ja, Einzelplan 14, so sind sie halt in ihrer schrecklichen Einseitigkeit und Einfältigkeit, schließen sofort von sich auf andere und das auch noch in einem rotzfrechen Ton. Grauenvoll stillos! Aber machen Sie sich nichts draus. Man muss sich nicht an „Hetzjagden“ beteiligen. Und diejenigen, die heute vorgeben, bürgerliche Werte zu verteidigen, haben sie gestern noch in den Schmutz getreten (Lafontaine/ „KZ-Betrieb“) oder haben großspurig über den Kommunismus als gesellschaftspolitische Alternative schwadroniert(Lötsch), waren aber zu feige, die eigenen Ansichten dazu in einer aktuellen Stunde im Parlament zu vertreten. Die Heuchelei dieser stillosen Leute ist einfach nur schrecklich.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s