Das Ehrenmal der Bundeswehr

Das Internationale Magazin für Sicherheit (IMS) wies auf seiner Facebookseite gestern auf einen Artikel von Zeit Online hin, in dem Reinhold Robbe bemängelt, dass kaum jemand das Ehrenmal für die gefallenen Soldaten der Bundeswehr in Berlin kenne. Er fordert darüber hinaus nun über eine „zentrale Gedenkstätte für alle Soldaten, Polizisten, Diplomaten und Entwicklungshelfer nachzudenken, die im Auslandseinsatz gefallen sind oder getötet wurden“.

Da Einzelplan 14 aus Berlin berichtet, fällt es schwer zu glauben, dass kaum jemand das Ehrenmal kennt.

Aber wie sieht es mit der Akzeptanz aus? Ist das Ehrenmal vielleicht innerhalb Berlins falsch plaziert? Hätte es nach Bonn auf die Hardthöhe gemusst? Braucht Deutschland vielleicht gar kein Ehrenmal? Ich bin gespannt auf die Antworten auf diese Fragen und rufe daher eine neue Umfrage ins Leben. Diese endet in einer Woche – Ergebnisse hier und auf der Einzelplan 14-Facebook-Seite.

Mehrfachantworten sind möglich, die Mehrfachteilnahme an der Umfrage jedoch nicht.

Zur Beantwortung der Fragen geht es hier.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s